Wirtschaftsagentur Burgenland GmbH Unternehmensentwicklung - Wirtschaftsagentur Burgenland GmbH

Unternehmensentwicklung

Erfolgsturbo für StartUps und SpinOffs

StartUps und SpinOffs erhalten in einem 8-Monats Programm einen Erfolgsturbo aus Workshops, 1-on-1-Coaching sowie finanzieller Unterstützung.

Mit dem Erfolgsturbo aus dem Burgenland bekommen Sie alles aus einer Hand

Als Teilnehmer der Südhub Unternehmensentwicklung steht Ihnen neben Büroinfrastruktur und finanzieller Unterstützung ein intensives Coaching- und Mentoring Programm zur Verfügung. Gemeinsam arbeiten wir an der Optimierung des Geschäftsmodells und suchen gezielt nach Lösungen der Herausforderungen, vor denen Ihr Unternehmen gerade steht. Außerdem stehen wir Ihnen bei der Validierung von Prototypen, der Entwicklung einer Markteintrittsstrategie sowie bei der Einwerbung von Kapital zur Seite.

Das Programm

Expertise und Know-how

  • 10 maßgeschneiderte Workshops mit Experten
  • Mentoring nach individuellem Bedarf (Mentorenpool aus Fachbereichen)
  • Unterstützung im Bereich Medien (Presse) & Kontakt zur Politik

Südhub Infrastruktur

  • 12 Monate Office-Space im TZ Güssing
  • Zugang zu Werkzeugen, Templates und Best-Practice-Beispielen
  • Netzwerk aus Investoren, Geschäftsführern, Politikern u.v.m.

Finanzielle Unterstützung

  • EUR 10.000 Gründungsunterstützung für alle Teilnehmer am Programm
  • Bis zu EUR 200.000 Startkapital
  • Vollständige Finanzierung bis zum Break-even (Venture Capital, Wirtschaftsagentur Burgenland-Instrumente)

Südhub
Step by Step

Step 1: Bewerbung

Reichen Sie den ausgefüllten Fragebogen zusammen mit Business- und Finanzplan ein.

Step 2: Auswahl

Ihr Projekt wird gemeinsam von internen und externen Experten geprüft. Aus den besten Projekten wählt eine Jury die Teilnehmer beim Programm.

Step 3: Programmstart

In der ersten Woche erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam die Ziele für die nächsten 8 Monate. Direkt im Anschluss startet das Programm mit dem Südhub Mini MBA, einer intensiven Einführung in das Thema Unternehmertum.

Step 4: Workshops – StartUp

In dieser Phase erwartet Sie ein maßgeschneidertes Programm von Expertenworkshops. Sie vertiefen die Grundlagen des Unternehmertums und optimieren Ihr Wertangebot und Geschäftsmodell.

Step 5: Workshops – ScaleUp

Die ScaleUp Workshopreihe bereitet Sie und Ihr Team darauf vor, Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben. Hier stehen vor allem Skalierung, Evaluierung neuer Märkte und Markteintrittsstrategien sowie die Arbeit mit Venture Fonds im Mittelpunkt.

Step 6: Demo Day

Der Demo Day ist der Tag der Wahrheit und markiert gleichzeitig das Ende des Programms. Nutzen Sie die Chance Ihr Unternehmen namhaften Investoren und Gästen aus Wirtschaft und Politik zu präsentieren.

Bewerbungsvoraussetzungen

  • Sie sind Gründer eines StartUps bzw. SpinOffs (siehe FAQs – Zielgruppe) mit einer Innovation im Bereich Technologie oder Geschäftsmodell

 

  • Sie möchten Ihr Unternehmen nachhaltig im Burgenland aufbauen und entwickeln

 

  • Sie verfügen über einen Prototypen anhand dessen Sie Ihren Business- und Finanzplan nachvollziehbar erklären können

FAQ


  • Allgemeines

    Das Programm – Südhub Erfolgsturbo

    • Ab Mai 2021 erhält eine Handvoll ausgewählter Unternehmen die Chance die Grundsteine für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung im Burgenland zu legen.

     

    • Teilnehmer werden in einem intensiven 8 Monate Programm im Südhub Güssing von Experten gecoacht, erhalten Zugang zu Kapital sowie zu einem großen Unternehmernetzwerk.

     

    • Für die Teilnehmer ist die Teilnahme kostenfrei. Das Programm wird durch die Wirtschaftsagentur Burgenland umgesetzt sowie durch Mittel des Europäischen Sozialfonds ESF und das Land Burgenland finanziert.

     

    Leistungen für Teilnehmer – Know How & Finanzierung

    • Finanzierung – EUR 10.000 für alle Teilnehmer, bis zu EUR 200.000 bei guter Entwicklung im Programm, Finanzierung bis zum Break-Even bei erfolgreichem Unternehmensaufbau im Burgenland (nähere Infos bitte unter Punkt Finanzierung nachlesen)

     

    • Know How – Die Teilnehmer erhalten Zugang zu umfangreichem Expertenwissen und relevanten Erfahrungen. Coaching durch das Südhub Betreuungsteam aus StartUp Gründern, Investoren und Innovationsexperten. Individuell auf die Teilnehmer zugeschnittene Workshops sowie Zugang zu Mentoren aus verschiedenen Fachbereichen.

     

    • Infrastruktur – Südhub stellt den Teilnehmern während des Programms (nach Vereinbarung bis auf 12 Monate verlängerbar) kostenlos jeweils zwei Co-Working Arbeitsplätze im Technologiezentrum Güssing zur Verfügung. Der Südhub Co-Working Space verfügt zudem über Räume für Meetings, Präsentationen sowie Events.

     

    Anmerkung zu COVID-19:

    • COVID-19 – Südhub wurde so aufgebaut, dass das Programm trotz Einschränkungen durch COVID-19 umgesetzt werden kann, ohne gravierende Einschränkungen für Teilnehmer und Programmablauf. Allen Teilnehmern kann ggf. ein räumlich abgegrenzter Arbeitsbereich zur alleinigen Nutzung bereitgestellt werden. Es sind Audio-Video Anlagen vorhanden, um Workshops, Mentoring sowie Events digital anbieten zu können.

     

    Zielgruppe – StartUps & SpinOffs

    • StartUps – Gründer bzw. junge Unternehmen, deren Unternehmensvision auf einer neuen Technologie oder einem neuen Geschäftsmodell (Innovation) aufbaut. StartUps streben starkes Mitarbeiter- sowie Umsatzwachstum an. Meist ist die Verwirklichung der Unternehmensvision von StartUps mit größeren Risiken und Unsicherheiten behaftet, als es bei klassischen Unternehmensgründungen der Fall ist. Regelmäßig sind StartUps von Zugang zu Kapital abhängig, um ihre innovative Technologie oder ihr neuartiges Geschäftsmodell auf den Markt zu bringen.

     

    • SpinOffs (auch: Management buy-outs, Ausgründungen) – Gründer bzw. junge Unternehmen die durch die Ausgliederung eines Geschäftsbereichs, einer Abteilung oder einer in einem bestehenden Unternehmen verwendeten Technologie charakterisiert sind. Ansonsten gilt – um für eine Teilnahme am Programm in Frage zu kommen – die für StartUps angeführten Regeln.

     

    • Innovativ & Jungunternehmen – egal ob StartUp oder SpinOff, für eine gültige Bewerbung darf die Unternehmensgründung nicht länger als drei Jahre zurückliegen und eine Innovation im Bereich Technologie oder Geschäftsmodell muss im Mittelpunkt der Unternehmensvision stehen.

     

    Südhub Burgenland

    • Südhub ist die StartUp & Gründerinitiative der Wirtschaftsagentur Burgenland. Im Technologiezentrum Güssing bietet Südhub nicht nur eine Anlauf- und Beratungsstelle für Gründer sowie die Plattform Unternehmen trifft StartUp, sondern auch die Infrastruktur für das Programm Südhub Unternehmensentwicklung.

     

    • Südhub Infrastruktur – Co-Working Space für bis zu 10 StartUps, Räume für Workshops, Präsentationen sowie Events. Übernachtungsmöglichkeiten bietet unter anderem das direkt nebenan gelegene Hotel Freiraum. Es sind WiFi sowie Audio-Video Anlagen vorhanden, um neben Videokonferenzen auch Workshops sowie Events digital abhalten zu können.

     

    • Abhängig von aktuellen Corona Regelungen erhalten alle Teilnehmer abgegrenzte Büroräumlichkeiten oder die Möglichkeit über eine vollständig digitale Arbeitsumgebung bzw. Infrastruktur teilzunehmen.

     

    Erreichbarkeit & Kontakt

    • Adresse – 2. Stock im Technologiezentrum Güssing, Europastraße 1, 7540 Güssing

     

    • Lage & Anfahrt – Südhub liegt im schönen Südburgenland, mit dem Auto in etwa einer Stunde aus Graz zu erreichen.

     

     

    Start & Dauer – Mai ´21 bis Dez´21

    • Das StartUp & Gründer Zentrum Südhub hat mit Februar 2021 seine Türen für innovative Unternehmer und deren Projekte eröffnet.

     

    • Das Programm Südhub Unternehmensentwicklung beginnt im Mai 2021 und dauert bis Dezember 2021. Bewerbungen sind ab Februar möglich.


  • Bewerbung

    Voraussetzungen für die Teilnahme

    • Bewerber entsprechen der Definition eines StartUps bzw. SpinOffs (siehe Zielgruppe)

     

    • Der Unternehmenssitz des StartUps / SpinOffs ist im Burgenland, wo auch der Aufbau geplant ist und wo in Zukunft der Großteil der Mitarbeiter arbeiten sollen. Die Wahl der geografischen Ansiedelung innerhalb des Bundeslandes steht dem Unternehmen frei.

     

    • Business Plan, Finanzplan bis zum Breakeven und Präsentation des Prototyps sind zwingend notwendiger Bestandteil der Bewerbung. Bewerber sollten in der Lage sein, anhand des Prototypen nachvollziehbar ihren Business Plan sowie ihre Finanzplanung zu erklären.

     

    • Ein Gründer (Mehrheitseigentümer) nimmt persönlich an allen Workshops und Veranstaltungen teil. Abgesehen davon liegt die Entscheidung, ob die Südhub Infrastruktur genutzt wird, bei den Teilnehmern.

     

    Bewerbungsablauf

    • Voranmeldung auf der Wirtschaftsagentur Burgenland Website mit Name, E-Mail sowie Bestätigung, dass die Voraussetzungen für eine Bewerbung vorliegen. Nach Eingang der Voranmeldung erhalten Sie automatisiert ein Formular an die angegebene E-Mail Adresse.

     

    • Übermittlung des ausgefüllten Formulars sowie der Business und Finanz Planungen an bewerbung@suedhub.at. Spätestens zwei Wochen nach Eingang der (vollständigen und qualifizierten) Bewerbung erhalten Sie Rückmeldung zum Status Ihrer Bewerbung.

     

    • Die besten Bewerbungen werden in weiterer Folge zu persönlichen oder telefonischen Gesprächen eingeladen, bzw. werden ggf. weitere Unterlagen oder Dokumente angefordert. Weitere Informationen siehe Auswahlprozess.

     

     Auswahlprozess

    • Alle eingegangenen Bewerbungen werden auf ihre Vollständigkeit sowie Qualifikation im Sinne der Bewerbungsvoraussetzungen geprüft. Bewerbungen die diesen Voraussetzungen nicht entsprechen, werden ausgeschieden. Vollständige und qualifizierte Bewerbungen werden dann im Rahmen der internen Vorauswahl auf Basis folgender Kriterien im Hinblick ihrer Erfolgswahrscheinlichkeit bewertet:
      • Team: Haben die Gründer die passende Erfahrung und Background, um das Projekt erfolgreich umzusetzen und haben sie bereits Erfolge bei ähnlichen Vorhaben bewiesen?
      • Technologie: Ist das Entwicklungs- und Anwendungspotential der Technologie groß genug, um nicht mittelfristig substituiert zu werden?
      • Marktpotential: Ist der adressierte Markt groß genug um ein gesundes Wachstum des Unternehmens zu erlauben und es auch für potentielle spätere Investoren attraktiv zu machen?

     

    • Bewerbungen die nach der internen Vorauswahl als erfolgswahrscheinlich bewertet wurden, durchlaufen im nächsten Schritt eine Due Diligence Prüfung. Diese Prüfung wird nicht durch Südhub, sondern externe Partner vorgenommen.
      • Bewertung von Innovation und Technologie durch FFG
      • Bewertung aus Investorenperspektive durch Venionaire Capital

     

    • Die am besten bewerteten Bewerber werden eingeladen, ihr Unternehmen vor einer Jury bzw. einem Komitee vorzustellen. Die dabei ausgewählten Unternehmen erhalten direkt im Anschluss den Teilnahmevertrag zur Unterzeichnung.


  • Programm

    Überblick

    • Südhub Unternehmensentwicklung bietet ein Leistungsportfolio, welches sich aus erprobten Elementen von Inkubator- bzw. Accelerator- Programmen zusammensetzt.

     

    • Die konkreten Leistungen werden nach Evaluierung der Bedürfnisse maßgeschneidert für das Unternehmen zusammengestellt. Auf diese Art und Weise kann der bestmögliche Fortschritt des Unternehmens unterstützt werden.

     

    Anzahl Teilnehmer

    • Das Programm verfolgt einen stark auf Mentoring orientierten Ansatz. Um allen Teilnehmern die notwendige Qualität einer individuellen Betreuung garantieren zu können, ist die Anzahl der Teilnehmer auf höchstens fünf beschränkt.

     

    Workshops & Mentoren – individuell auf die Teilnehmer zugeschnitten

    • Mini MBA rund um das Thema Unternehmertum. Dieser Kurs soll dazu dienen, die Grundlagen der im Programm verwendeten Inhalte und Workshops zu vermitteln. Auf diese Weise soll es den Teilnehmern möglich sein in der gemeinsamen Zeit mit Experten und Coaches an den unternehmerischen Herausforderungen, mit denen sie gerade konfrontiert sind, arbeiten zu können und so das Maximum für sich und ihre Unternehmung herauszuholen. (Dieser Kurs ist vor dem offiziellen Start des Programms zu absolvieren.)

     

    • Nach der ersten gemeinsamen Evaluierung des Leistungsangebots und des Geschäftsmodells werden dann mit ihrem Mentoren gezielt Workshops zu für sie relevanten Themen festgelegt.

     

    Events – Fireside Chats, Unternehmen trifft Startup, DemoDay

    • Fireside Chats: Egal ob man als Gründer das erste mal ein Unternehmen aufbaut oder ein neues Geschäftsmodell etablieren will – es gibt immer Unternehmer die vergleichbare Projekte erfolgreich  aufgebaut haben. Wir suchen gezielt nach solchen Experten und laden sie ein, ihre Erfahrungen mit den Südhub StartUps in einem informellen und entspannten Rahmen zu teilen. Fire Side Chats sind die perfekte Möglichkeit aus den Erfahrungen von erfolgreichen Unternehmern zu lernen und einen interessanten Blick hinter die Kulissen zu erhalten.

     

    • Unternehmen trifft StartUp: Südhub hat sich zum Ziel gesetzt, etablierte Unternehmen mit innovativen StartUps zusammen zu bringen. Bei diesen Treffen haben die Teilnehmer die Chance ihr Netzwerk auszubauen, Feedback aus der Geschäftskundenperspektive zu erhalten und möglicherweise Kontakt mit potentiellen ersten Leadkunden aufzubauen.

     

    • Demoday: der Demoday ist einer der wichtigsten Tage im Leben eines StartUps. Es ist jeder Tag an dem die Unternehmer ihre Ergebnisse potentiellen Investoren und/oder Geschäftspartnern präsentieren. Eine überzeugende Präsentation bei diesen Events öffnet die Türen für zukünftiges Wachstum.

     

    Finanzierung

    • Von der Jury ausgewählte Teilnehmer erhalten im Zuge der Teilnahme am Programm EUR 10.000 in Form eines Zuschusses. Das Unternehmen kann frei entscheiden, wie das Kapital eingesetzt wird. Es müssen dafür keine Unternehmensanteile abgegeben werden und es muss grundsätzlich nicht zurückgezahlt werden. Es wird dazu ein eigener Fördervertrag abgeschlossen. Bitte beachten: Eine Rückzahlung ist ausnahmsweise dann nötig, wenn das Unternehmen doch nicht am Programm teilnimmt oder der Unternehmensaufbau nicht im Burgenland stattfindet (z.B. Sitzverlegung).

     

    • Teilnehmer am Programm haben die Möglichkeit, bis zu EUR 200.000 Startkapital zu beantragen. Genauso individuell wie jedes Unternehmen ist auch die ideale Finanzierungsstruktur. Die hierfür zur Verfügung stehenden Instrumente reichen von Förderungen über Eigenkapitalinvestments bis hin zu Zuschüssen und Haftungen. Die Zusammensetzung der anwendbaren Finanzinstrumente wird gemäß Qualifikation des Projektes individuell festgelegt. Bitte beachten: Die Teilnehmer haben keinen Rechtsanspruch auf jedwede auf Finanzierungen, da jede Finanzierung von einem gesonderten Antrag abhängig ist, welchen das Unternehmen im Zuge des Programms stellen kann. Für weitere Informationen zu Finanzierungsanträgen wenden Sie sich per Email an den Südhub.

     

    • Teilnehmer die sich durch besonders erfolgreiche Entwicklung und starkes Wachstum auszeichnen können auch bei hohem Kapitalbedarf Finanzierungen und Haftungen bis zum Break Even erhalten. 

     

    Ablauf

    • Onboarding Week – das Programm startet mit einem Kennenlernen des Südhub Teams sowie der Teilnehmer unter einander. Im Zuge dieses Kennenlernens, werden die Erwartungen und Bedürfnisse evaluiert.

     

    • Mini MBA – der Mini MBA ist ein digitales Schulungsprogramm, das alle Teilnehmer erfolgreich abschließen müssen, um danach individuell betreut zu werden. Der Mini MBA dient dazu, die Grundlagen der im Programm verwendeten Inhalte und Workshops zu vermitteln. Der Zeitaufwand ist je nach Erfahrungen unterschiedlich, jedenfalls aber in zwei Wochen abzuschließen. Dabei geben die Teilnehmer auch an, welche der vermittelten Inhalte für ihre Entwicklung aktuell besonders relevant sind. Dadurch können sich die Workshopleiter auf relevante Themen vorbereiten und es ist den Teilnehmern möglich, die Zeit mit Experten und Coaches dazu nutzen, an den unternehmerischen Herausforderungen zu arbeiten, mit denen sie gerade konfrontiert sind.

     

    5 Workshops: Entrepreneurship  

    • Unternehmens-Setup:
      die Frage nach dem richtigen unternehmerischen Setup steht im Zentrum der ersten Workshop Serie. Abhängig vom gewählten Unternehmensgegenstand und der weiteren Planung des Unternehmens ist es wichtig, die richtige Basis für die unternehmerischen Tätigkeiten zu erstellen. Hier stehen vor allem Haftungsfragen und die Auswahl des richtigen Setups des Unternehmens für eine eventuelle spätere Internationalisierung oder das an-Board-bringen von Investoren im Fokus.

     

    • Leistungsangebot/ Geschäftsmodell:
      mit Hilfe der Workshops rund um die Themen Leistungsangebot und Geschäftsmodell sollen die Teilnehmer eine Deckung zwischen den Bedürfnissen ihrer Kundengruppen und ihrer angebotenen Leistungen herstellen. Die Aktivitäten spannen sich von der Erarbeitung der Kundengruppen über die Veredelung des Leistungsangebot und der Wertschöpfungslogik bis hin zur Vorbereitung von Leadkundeninterview und Pilotprojekten.

     

    • Early-stage Investment: In dieser Workshopserie werden die Teilnehmer auf die Arbeit mit Early-Stage Investoren vorbereitet. Diese Investoren sind nicht nur wichtige Geldgeber in der frühen Phase des Unternehmens, sondern vor allem auch Knowhow-Träger und Netzwerkpartner, die dem Unternehmen wichtige Türen in ihrer Branche öffnen können. Hier lernen die Teilnehmer ihr Unternehmen richtig zu präsentieren, worauf in der Zusammenarbeit mit Investoren zu achten ist und die generellen Do’s and Don’ts der Investmentszene.

     

    • Prototyping / Validierung
      In dieser Phase des Programms geht es vor allem darum Marktfeedback zu sammeln. Hier unterstützen wir durch unser Partnernetzwerk den Sprung vom initialen Prototypen hin zu Kleinstserie zu meistern und erstmalig qualitatives Feedback von einer größeren Kundengruppe zu erhalten. Dabei erhalten die Teilnehmer Coaching durch Industrieexperten bei der Skalierung ihrer Produktion und ein gezieltes Training für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Feldstudien.

     

    5 Workshops: Vom StartUp zum ScaleUp

    • Unternehmens-Setup
      Im zweiten Teil der Workshop Serie zur Unternehmensentwicklung steht die Vorbereitung zu Skalierung des Unternehmens im Fokus. Streben die geschäftlichen Aktivitäten mehr und mehr über die Landesgrenzen hinaus, gilt es das unternehmerische Setup neu zu denken.

     

    • Industrialisierung & Scale
      Die Workshops Industrialisierung & Scale bereiten die Teilnehmer gezielt auf den Zeitpunkt vor, wenn der Marktbedarf die Ausbringungsmengen von Kleinserien überschreitet.  Dabei erhalten die Teilnehmer Coaching durch Industrieexperten zur Vorbereitung der Skalierung ihrer Produktion.

     

    • Marktauswahl / Markteintritt
      Konnte das junge Unternehmen seine Services und Produkte auf dem Heimatmarkt etablieren und plant den Eintritt in weitere Märkte, dienen die Inhalte dieses Workshops als solide Grundlage zur Evaluierung neuer Zielmärkte und Findung der richtigen Strategien für den Markteintritt.

     

    • Marketing & Sales
      Die Workshop Serie Marketing & Sales behandelt Themen rund um die Bestimmung des adressierbaren Marktes, Erstellung einer Produktroadmap, Preisgestaltung und der Auswahl der richtigen Markteintrittsstrategie.

     

    • Later-stage Investment (Preferred Shares, LiquPref…)
      Die Teilnehmer erfahren in diesem Workshop sämtliche wichtigen Informationen über die Zusammenarbeit mit Investmentfonds. Ausgehend von den Grundlagen des Venture-Investments über die notwendigen Anpassungen in der Unternehmensstrategie, bis hin zu dem richtigen Pitch für Investmentfonds erhalten die Teilnehmer alles zur professionellen Vorbereitung ihres Unternehmens für die nächste Stufe.

     

    One-On-One Coaching

    • Um das bestmögliche Vorankommen der Teilnehmer am Unternehmensentwicklungsprogram zu gewährleisten, werden ihnen Domain-Experten für 1-on-1 Coachings zur Seite gestellt, um gezielt an Lösungen für ihre spezifischen Problemstellungen zu arbeiten.


Los geht’s!

Bis bald im Südhub

Profitieren Sie von diesem ganz neuen Angebot.
Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Ziele kennenzulernen!

Interessiert an unseren Services?

Dann vereinbaren Sie gleich hier und jetzt einen Beratungstermin.

T +43 (0)5/9010-210
E office@wirtschaftsagentur-burgenland.at